RETROSPECTION: Mai 2018

Was wäre eine meiner Monatsrückschauen wenn sie nicht mit einer Referenz zum Wetter beginnen würde? Ich kenne die Antwort auf diese Frage selbst nicht, aber ich weiß dass dieser Mai vor allem eins war: Heiß! Wenn ich bereits im Frühling Farbe vom Fahrrad fahren bekomme, heißt dass das die Sonne in Berlin es sehr gut mit uns meint – und das Vitamin D bringt mich auf Höchsttouren.

source: giphy.com | all rights belong to Family Guy, 20th Century Fox

Meine Trips nach München sind irgendwie immer auf eine Nacht begrenzt und so bin ich auch Anfang des Monats wieder für eine Nacht nach München geflogen. Der About You Award des gleichnamigen Online Retailers lud zur zweiten Award-Verleihung ein und hat diesen Preis diesmal gleich ins Fernseher gebracht. Es trafen also in großem Rahmen die traditionellen Medien auf die Digitalen und was sich wie ein Abend anhört, an dem es viele Fettnäpfchen geben wird, war genau das. Es gab gerade aus der Szene viel Kritik an dem Award und der Darstellung des Berufs Influencers oder Content Creator, die sicher auch berechtigt ist. Dennoch sehe ich Potential in dem Format und hatte einen schönen Abend an dem mein besten Freund einen Award mit nach Hause nehmen durfte. Viele Inhalte und Reden die über „Haare und Likes“ hinaus gingen, fielen leider dem Schnitt zum Opfer.

ganz viel Branding bei den About You Awards | not sponsored

Zurück in Berlin entschied ich mich meine Zuschauer zu meinem HIV Test mitzunehmen und erhielt große Resonanz so dass ich alles gleich noch in einem Text hier festhielt. Ich freue mich sehr dass dies dann gleich einer meiner meist gelesenen der letzten Monate wurde. Es ist großartig dass auch Inhalte die über Beauty und Mode hinaus gehen Anklang finden und es gibt mir das Gefühl auch etwas zurück geben und bewegen zu können. Danke euch hierfür!


Dieses Jahr ist sehr Konzert-intensiv für mich. Allerdings als Zuschauer und nicht selbst auf der Bühne, es kommen momentan einfach so viele großartige Künstler nach Berlin. Eines der Konzerte war die erste Berlin Show von Kim Petras, einer in Köln geborenen Künstlerin, die seit ein paar Jahren jedoch in Los Angeles wohnt und arbeitet. Wenn ihr meiner ULTIMATE
GYM PLAYLIST
folgt, wisst ihr dass fast jeder ihrer Tracks bei mir in Dauerschleife läuft. Wenn ihr auf POP steht und Kim in eurer Nähe spielt, lasst sie euch nicht entgehen. Sie hat eine der besten Pop-Stimmen der letzten Jahre! #TeamPetras

source: giphy.com

Ansonsten ist ein Thema nach wie vor aktuell dass ich bereits vor rund einem Jahr in einer meiner Retrospections aufgegriffen habe. Die Kennzeichnung von Werbung in den sozialen Medien ist immer noch nicht klar geregelt und die Anwendung des traditionellen Werberechts schafft sogar eher weniger Transparenz. Doch ebendiese fehlenden Regelung und ein Wirr-Warr aus Grauzonen sorgt noch immer für Dutzende von Abmahnungen die auch an eine Vielzahl von Leuten aus meinem Umfeld gingen. Zusammengefasst kann jedes Produkt und jede Marke die verlinkt, dargestellt oder beschrieben wird als werbung gesehen werden, unabhängig davon ob man sie selbst erworben oder geschenkt bekommen hat – und laut Recht ist dies auch ebenso deutlich zu kennzeichnen. Problem ist nach wie vor, dass eine Kennzeichnung von allen Marken verschwimmen lässt was tatsächlich eine bezahlte Kooperation ist oder vielmehr so eine sogar andeutet, obwohl es keine ist. Mittlerweile gab es sogar Abmahnungen wegen Personen- oder Ortmarkierungen. Eine klare Regelung ist dingend notwendig aber bis dies tatsächlich eintritt, wird es wohl weiter Abmahnungen geben und ihr müsst leider auf so gut wie allen Profilen eine rigide Kennzeichnung von allem hin nehmen.

Falls ihr euch weiter für das Thema interessiert, schaut einmal auf dem Blog neverever.me meiner Freundin Vreni Frost vorbei, die mit ihrer Abmahnung an die Öffentlichkeit gegangen ist, sich wehrt und mit ihrem Rechtstreit Leute aufklären will, was da gerade passiert und Veränderung in Gang setzen möchte.


Ein bisschen Musik habe ich auch wieder für euch: Die Playlist zur zweiten Edition unserer Party KIDS MAKE NOISE ist online! Wir gehen jetzt zwar in die Sommerpause aber in ein paar Wochen soll es bereits in der Hamburger Pinzenbar weiter gehen. Bis dahin könnt ihr euch gerne schon einmal aufwärmen mit der neuen Playlist.


*Disclaimer: Dieser Post enthält Markennennungen und Verlinkungen die auf redaktioneller Basis zustand gekommen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*